Kinderwunsch - Plane Dein Wunschkind

Lady-Comp – Dein zuverlässiger Begleiter  

Mit Lady-Comp weißt Du jeden Tag, ob Du gerade fruchtbar bist oder nicht. So kannst Du mit nur einer kurzen Temperaturmessung am Morgen Deine Chancen schwanger zu werden, deutlich steigern: Laut einer Studie waren 81 % der Frauen, die ihren Zyklus aufgezeichnet und den Geschlechtsverkehr entsprechend geplant haben, nach 6 Monaten schwanger, aber nur 60% der Frauen, die ihren Zyklus während dieser Zeit nicht beobachtet haben1.

Lerne Deinen Zyklus kennen

Nutze Dein Wissen, um Deinem Kinderwunsch ein Stück näher zu kommen.

  • Schon ab dem 1. Zyklus zeigt Lady-Comp den Tag des wahrscheinlichen Befruchtungsoptimums an.
     
  • An den 5 fruchtbarsten Tagen des Zyklus wird im Fruchtbarkeitsfenster ein Babykopf angezeigt – das bedeutet, dass der Verkehr an einem dieser Tage stattfinden sollte, um die bestmöglichen Voraussetzungen für eine Schwangerschaft zu schaffen.
     
  • Umfangreiche statistische Daten:
    - Mittlere Zykluslänge
    - Anzahl bisher gespeicherter Zyklen
    - Höhe des mittleren Temperaturanstiegs beim Eisprung
    - Ovulations-Schwankungsbreite (Unregelmäßigkeiten) in Tagen
    - Mittlere Länge der Temperaturhochlage
    - Anzeige einer evtl. Gelbkörperunterfunktion
    - Anzahl der Zyklen ohne Eisprung
    - Anzahl der Planungs-Treffer

Diese statistischen Funktionen des Lady-Comp sind eine große Hilfe bei der Auswertung der Daten und der Erkennung möglicher Ursachen, falls es nicht klappen sollte, wie z.B. unregelmäßige oder ausbleibende Eisprünge, Gelbkörperschwäche oder eine Unterfunktion der Schilddrüse. 

  • Anzeige des Zyklusverlaufs
    Du kannst Dir Deinen Zyklusverlauf für einen Zeitraum von 7 (voreingestellt), 14, 25 und 50 Tagen angzeigen lassen. Falls Du Deine Daten ausdrucken möchtest, kannst Du Lady-Comp per USB-Kabel mit dem Computer verbinden. Du kannst so wertvolle Informationen über mögliche Ursachen erhalten, warum der Kinderwunsch bislang unerfüllt blieb. Diese Daten bilden auch für Deine/n Gynäkologen/in eine hilfreiche Grundlage für mögliche Diagnosen.
     
  • Eingabemöglichkeit der Tage, an denen Geschlechtsverkehr stattfand („GV-Eingabe“)
    Damit Du die Planung und die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft nachvollziehen kannst.
     
  • Anzeige einer wahrscheinlichen Schwangerschaft nach 15 Tagen, Anzeige einer wahrscheinlichen Schwangerschaft nach 18 Tagen
    Anders als andere Planungsmethoden lässt Dich der Lady-Comp nicht im Ungewissen. Er stellt die für eine Schwangerschaft charakteristische Abweichung des Temperaturverlaufs Deiner hochgerechneten normalen Kurven fest und zeigt zuverlässig an: Du bist schwanger!
     
  • Anzeige des Befruchtungsdatums
    Wenn eine Schwangerschaft eingetreten ist, weißt Du genau, an welchem Tag „es“ passiert ist.
     
  • Berechnung des Geburtstermins
    Da Lady-Comp den Befruchtungstermin kennt, kann er viel schneller und präziser als die übliche Berechnung (welche vom ersten Tag der letzten Regelblutung ausgeht) den voraussichtlichen Geburtstermin errechnen.
     
  • Beobachtung der Frühschwangerschaft
    Es ist möglich, die Messungen noch ca. 8 Wochen nach der Empfängnis weiterhin vorzunehmen und auf diese Weise die Frühschwangerschaft zu überwachen.

1) C Gnoth et. al. Hum Reprod. 2003 Sep;18(9):1959-66